Spendenübergabe Regenwaldfestival 2016

Holger Spielberger, Vorstand des Regenwaldfestival e.V übergab mit Schirmherr Oberbürgermeister Klaus Herzog am 5. November 2016 die Erlöse des 24. Benefizkonzertes Regenwaldfestival im Form einer Spende von 2.000 Euro an Dr. Rüdiger Jehn Sprecher des AK Regenwald vom Nord-Süd-Forum Aschaffenburg.
Klaus Herzog rundete den Betrag großzügig auf 2.000 Euro auf.
Der Betrag wurde zugunsten des Regenwaldprojekts Guaraní-Kaiowá in Brasilien, Regenwaldinstitut Freiburg gespendet.
Herzliches Dankeschön an unserer Förderer, Musiker, dem Colos-Saal-Team, unseren treuen Besuchern, unseren Partnern des AK-Regenwald sowie Team des Regenwaldfestivals.



"Jede Minute werden 80 Fußballfelder Regenwald abgeholzt, ...

... auf ein Jahr gerechnet ist das eine Fläche so groß wie halb Deutschland", erläutert Holger Spielberger, Vorstand des Aschaffenburger Rainbowfestival e.V. die Hintergründe des Festivals. "Wenn dieser Trend nicht gestoppt wird, hat das katastrophale Auswirkungen auf das gesamte Leben auf der Erde." Deshalb geht der Gewinn des Benefizkonzerts direkt an effiziente Projekte mit wechselnden Schwerpunkten, die alle den Erhalt des tropischen Regenwaldes zum Ziel haben.

Seit nunmehr 25 Jahren setzen sich rund zehn junge Menschen aus Aschaffenburg und Umgebung in diesem Verein erfolgreich mit ihrem Konzept aus Rockmusik und Information für den Erhalt der Tropen ein. Um die Veranstaltung inhaltlich schärfer in Richtung Regenwald zu positionieren, wurde im Jahr 2006 die Veranstaltung in "Regenwaldfestival" umbenannt.

Veranstaltet wird das Festival nach wie vor vom gleichen Team, bestehend aus dem AK Regenwald des Nord-Süd-Forums und dem Rainbowfestival e.V.