Förderprojekte

Das Projekt: Tipuani
Arbofilia (abgeschlossen) | Samboja Lestari (abgeschlossen) | La Amistad (abgeschlossen) | UIRAPURU (abgeschlossen)

Zusammen mit unseren Partnern Nord-Süd-Forum Aschaffenburg unterstützt das Regenwaldfestvial das Projekt Tipuani in Bolivien. Das Projekt hat sich zur Aufgabe gemacht, eine Alternative zu den Regenwald-Rodung im wichtigsten Goldminengebiet Boliviens zu schaffen. Für die Stabilisierung der Minenschächte werden dort große Mengen Holz benötigt, weshalb innerhalb der letzen 40 Jahre bereits rund 25000 Hektar der umliegenden Regenwälder gerodet wurden. An ihrer Stelle wachsen heute unfruchtbare Grasländer, welche kaum Wasser speichern können und für Hangrutschungen anfällig sind.

Das Projekt Tipuani umfasst sowohl die Wiederaufforstung der vergrasten Berghänge zur Produktion von Nutzholz für die Lokalbevölkerung, als auch Aufklärung und Umweltbildung. Gleichzeitig werden Projektgemeinschaften beim Aufbau von Agroforstsystemen unterstützt, welche neben holzliefernden Baumarten auch beispielsweise Kakao produzieren, sowie Nahrungspflanzen für den täglichen Bedarf. Die Menschen vor Ort bekommen so neue und nachhaltige Wege aufgezeigt, wie sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Das Projekt kombiniert also Nachpflanzung mit dem Schutz bestehenden Regenwalds. In Deutschland wird das Projekt durch das Freiburger Regenwald-Institut e.V. gesteuert. Vor Ort arbeitet das Regenwaldinstitut mit den Nicht-Regierungsorganisationen Tropico und Prodena zusammen.